Skip to main content

Ihr Ratgeber über das Schleifen

Paletten schleifen mit der Flex: Ist das eine gute Option?

Heutzutage ist es modern geworden, (alte) Paletten aufzuwerten, in dem diese als Möbel – etwa auf einer Terrasse – verwendet werden. Das spart Geld und schafft Platz, da meiner Erfahrung nach Paletten ohnehin meist ungebraucht irgendwo herumstehen. Um diese aber benutzen zu können, sollten sie entsprechend behandelt werden. Dazu gehört auch, dass Sie sie abschleifen, um Sie entsprechend streichen zu können. Ob Sie auch mit der Flex Paletten schleifen können, das erfahren Sie in diesem Artikel.

Warum sollten Paletten vor der Nutzung als Möbel geschliffen werden?

Normalerweise werden Paletten zum Stapeln und Transportieren von sperrigem Gut oder von Ziegeln, Fliesen oder dergleichen benutzt. Hier ist die Anforderung an die Palette nicht besonders hoch. Wollen Sie diese aber für einem höherwertigen Zweck einsetzen, gibt es einige Gründe, weshalb diese vorher bearbeitet (geschliffen) werden sollte:

  • Entfernen grober Mängel (Scharten, Splitterungen, etc.) aus der Palette
  • Vermeidung von künftigen Verletzungen
  • Optische Aufbesserung
  • Vermeidung scharfer Kanten und spitzer Ecken
  • Verlängerung der Lebensdauer

Ohne das Schleifen (und anschließende Streichen) wird es Ihnen kaum möglich sein, eine Palette als Möbelstück zu benutzen. Egal ob als Sitzgelegenheit oder als Tisch – um beispielsweise Verletzungsgefahren oder das Einziehen von Schiefern zu vermeiden, ist die Bearbeitung in jedem Fall eindringlich zu empfehlen.

Holzpaletten

Drei von mehreren Problemen, die Holzpaletten im ungeschliffenen Zustand mit sich bringen.

Kann man Paletten auch mit einer Flex schleifen?

Die Flex (bzw. im weiteren Verlauf dieses Artikels auch immer wieder als Winkelschleifer bezeichnet) ist eine Maschine zum Trenn und Schleifen von diversen Materialien, wie Holz, Metall, Stein oder Keramik. Sie fehlt meiner Erfahrung nach kaum in einem Haushalt und ich empfehle diesem Gerät mit dem notwendigen Respekt zu begegnen. Das hat einen Hauptgrund: Die extrem hohen Drehgeschwindigkeiten können eine erhebliche Gefahr darstellen.

Die Arbeiten, die ich daheim mit meiner Flex durchführe beziehen sich zu 80- bis 90% auf das Trennen von Materialien mit Trennscheiben. Ein geringer Anteil der gesamten Nutzung geht für das Schruppschleifen bzw. Schleifen drauf.

Ich bin der Meinung, dass es deutlich bessere Optionen gibt, um Paletten aus Holz zu schleifen (dazu unten mehr). Die Flex würde ich beim Schleifen einer Palette nur dann benutzen, wenn es sich um die grobe Behebung von Mängeln in der Oberfläche handelt. Hier muss man sagen, dass mit dem Winkelschleifer und einer Fächerschleifscheibe* ein schneller Arbeitsfortschritt sehr wahrscheinlich ist.

Daher: Ja, Sie können mit der Flex Paletten schleifen ABER es kommt darauf an, was Sie bezwecken möchten. Eine Eignung besteht aus meiner Sicht nur für das Reinigen (etwa mit eine Reinigungsscheibe) und dem groben Abschleifen mit einer Fächerschleifscheibe.

Schleifen Winkelschleifer

Der Winkelschleifer arbeitet mit sehr hohen Drehgeschwindigkeiten. Ein feines Arbeiten ist damit daher kaum möglich.

Mögliche Alternativen zum Winkelschleifer

Sie müssen aber beim Schleifen nicht auf maschinelle Unterstützung verzichten. Folgende Alternativen können Sie für Paletten durchaus heranziehen:

  • Bandschleifer: Dieser sorgt für einen hohen Abtrag und ein lineares Schliffbild. Bei Paletten können Sie ihn sehr gut dazu benutzen, um einen Grobschliff mit entsprechender Körnung durchzuführen.
  • Exzenterschleifer: Hierbei handelt es sich um einen Schwingschleifer mit zusätzlicher Rotation um die eigene Achse. Aufgrund dieser Funktionalität und (im Regelfall) der Option, die Geschwindigkeit einzustellen, können Sie mit ihm so gut wie jede Flächen-Schleifarbeit bewerkstelligen. Das Schliffbild ist radial.
  • Schwingschleifer: Mit dem Schwingschleifer* kommen Sie in die meisten Ecken. Er besitzt eine rechteckige oder quadratische (oder deltaförmige) Schleifplatte, was gerade bei eckigen Flächen Vorteile mit sich bringt. Sehr gut können Sie den Schwingschleifer dazu verwenden, um einen Zwischenschliff (etwa nach dem Grundieren) oder einen Feinschliff durchzuführen.

Zudem können Sie auch mit einem Handschleifer und eingespannten Schleifpapier oder einem Schleifklotz mit umgewickeltem Schleifpapier arbeiten. Ganze Paletten auf diese Art und Weise zu schleifen halte ich allerdings zwar für möglich aber auch für ziemlich anstrengend. Ich schleife bei Holz händisch im Regelfall daher lediglich die Ecken und Kanten oder sehr kleine Werkstücke.

Hier lesen Sie übrigens auch, wie Sie Farbe mit dem Winkelschleifer bei Holz und Metall abschleifen können.

Schwingschleifer Gewicht

Der Schwingschleifer ist für das Abschleifen von Paletten meiner Ansicht nach eine sehr gute Alternative, die ich daheim auch immer wieder gerne benutze.

Palette schleifen mit der Flex: So gehe ich dabei vor

Nachdem es ja in diesem Artikel hauptsächlich darum geht, wie eine Palette mit einer Flex abgeschliffen werden kann, habe ich nachstehend beschrieben, was ich dazu verwende und wie ich dabei vorgehe bzw. was ich im Anschluss tue:

Das brauche ich dafür

Um eine Palette zu schleifen verwende ich:

  • Flex (Winkelschleifer) mit Fächerschleifscheibe* (Körnung 80) für das grobe Schleifen
  • Schwingschleifer* für das mittelgrobe (Körnung 120) und feine Schleifen (Körnung 180)
  • Schleifklotz und Schleifpapier (Körnung 180), um die Kanten zu brechen
  • Staubsauger, um den Schleifstaub zu entfernen.
  • Sauberes Wasser und Pinsel, um das Holz zwischen dem Schleifen zu befeuchten
  • Schutzausrüstung (Schutzbrille, Handschuhe, Ohrenschutz)
  • Optional: Bürste, um die Oberfläche zu säubern (falls erforderlich)
Fächerscheibe

Eine Fächerscheibe für grobes Abschleifen von Holz (oder Metallen). Die Oberfläche einer Palette kann damit und mit einer Flex grob abgeschliffen werden.

So gehe ich vor

Hier habe schrittweise aufgelistet, wie ich beim Schleifen einer Palette vorgehe – angefangen mit der Flex:

  • 1. Schritt: Zuerst entferne ich Nägel, Schraube und dergleichen aus der Palette. Außerdem entferne ich große Absplitterungen im Material (die offensichtlich abstehen).
  • 2. Schritt: Danach reinige ich die Palette mit einer Bürste (notfalls auch nass). Alternativ dazu nehme ich eine Grobreinigungsbürste, spanne diese in den Winkelschleifer ein und reinige die Oberfläche einmal ganz grob.
  • 3. Schritt: Nun beginnt der eigentliche Schleifvorgang. Dazu ziehe ich einmal die Schutzausrüstung an und spanne die Fächerschleifscheibe* der 80er Körnung in den Winkelschleifer ein.
  • 4. Schritt: Dann nehme ich die Flex in Betrieb und schleife die Oberfläche (also die Latten auf der Oberseite und der Unterseite) ab. Zwischen der Palette (also im Inneren) schleife ich nicht, weil ich dort mit keinem Schleifgerät hingelange.
  • 5. Schritt: Im nächsten Schritt entferne ich den Schleifstaub und wechsle auf den Schwingschleifer. Davor benetze ich die Oberfläche aber mit Wasser und warte, bis sie trocken ist. Dabei stellen sich die Holzfasern auf und können dann im nächsten Schritt weggeschliffen werden.
  • 6. Schritt: Nun mache ich die Schleifschritte 2 und 3 mit dem Schwingschleifer* und erst mit der 120er und danach mit der 180er Körnung. Nun sollte die Oberfläche glatt sein und bereit für den nachfolgenden Anstrich.
  • 7. Schritt: Das war es allerdings noch nicht ganz: Die Schmalseiten schleife ich nun mit dem Schwingschleifer noch die Kanten schräge ich unter 45° mit dem Handschleifer ab. Das hat den Sinn, dass der nachfolgende Anstrich besser hält und die Kanten nicht später unkontrolliert splittern.

Im Anschluss heißt es noch den Schleifstaub gründlich entfernen und dann kann es auch schon weiter gehen mit grundieren, lasieren, lackieren oder was auch immer Sie vorhaben.

Paletten schleifen mit der Flex

Nach dem Abschleifen von Paletten kann man diese auf der Terrasse als Möbel oder ähnliches verwenden.

Paletten schleifen mit der Flex: Fazit & Zusammenfassung

Das Schleifen von Paletten mit der Flex ist eine gute Möglichkeit, die Oberfläche zu säubern (Grobreinigungsscheibe) und grob abzuschleifen (Fächerschleifscheibe*). Feine Arbeiten sind mit dem Winkelschleifer allerdings kaum zu bewerkstelligen, weil seine Umdrehungsgeschwindigkeiten so hoch sind, dass hier das Feingefühl fehlt.

Dazu gibt es bessere Schleifmaschinen, wie den Schwingschleifer*, den ich gerade für diese Arbeit exzellent geeignet halte. Also: Flex ja, aber nur für gewisse Arbeiten. Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Notwendigkeit einer adäquaten Schutzausrüstung. Ohne Schutzbrille sollten Sie nie mit einer Schleifmaschine hantieren.

Sind Sie übrigens noch auf der Suche nach Fächerschleifscheiben für den Winkelschleifer, sehen Sie sich auch diese hier im Detail an:

WORKPRO Profi Fächerscheiben 10 Stück Ø 125 mm x...*
  • ✅【𝙎𝙏𝘼𝙉𝘿𝘼𝙍𝘿】Erstklassige Profiqualität, Das Set passt für alle gängige Trennschleifer und Winkelschleifer mit 22 mm Aufnahme. WORKPRO Schleifscheiben mit einer besonders sicheren Glasfaser-Stützplatte, die absorbiert Vibrationen während des Gebrauchs.

Letzte Aktualisierung: 31.01.2023, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge