Skip to main content

Ihr Ratgeber über das Schleifen

Farbe abschleifen mit dem Winkelschleifer bei Holz und Metall

Immer wieder werden Sie beim Heimwerken damit konfrontiert sein, dass vor der Bearbeitung einer Holz- oder Metalloberfläche alte Farbe eines Anstrichs entfernt werden muss. Meist ist das überhaupt der erste Arbeitsschritt nach der groben Reinigung des Materials. In diesem Artikel gehe ich darauf ein, wie Sie mit einem Winkelschleifer Farbe abschleifen können, welche Scheiben es dafür gibt und auf was Sie achten sollten.

Welche Farben können auf Holz- oder Metalloberflächen sein

Ich habe hier versucht, kurz darzustellen, mit welchen Farben und Beschichtungen Sie auf dem jeweiligen Material häufig rechnen müssen:

  • Lack: Dies ist wohl die klassische Form des Anstrichs. Lacke können auf Holz- und auf Metalloberflächen aufgetragen werden und überdecken die Oberfläche. Es handelt sich um einen Schichtbildner, der selbst bei Holz kaum in das Holz einzieht. Meiner Erfahrung nach zählt diese Anstrichart zu den Häufigsten. Man unterscheidet zwischen wasserbasierten und lösemittelbasierten Lacken.
  • Lasur: Eine Lasur wird bei Holzoberflächen angewendet. Zu unterscheiden gilt es hier zwischen Dünnschicht- und Dickschichtlasur. Während erstere tief in das Holz einzieht und dieses kaum überdeckt, wirkt zweitere wie ein Lack. Lasuren werden häufig bei Holzbauteilen im Freien angewendet (Klettergerüst, Zaunlatten, Abdeckungen, Möbel, etc.)
  • Rostschutz: Dabei handelt es sich um einen Anstrich, der lediglich auf Metalle aufgetragen wird (meist nur auf jene, die einen Eisenanteil aufweisen). Korrosion entsteht nämlich nur dann, wenn Eisen im Spiel ist. Auch beim Rostschutz wird in der Regel die Oberfläche mit dem Anstrich überdeckt.
  • Wetterschutz: Dabei handelt es sich um einen Anstrich, der in erster Linie für bewitterte Hölzer (im Freien) aufgetragen wird.
  • Grundierung: Nu die Grundierung alleine wird selten aufgetragen. Sie stellt an und für sich die Basis für weitere Anstriche dar und ist ein Isolier- oder Haftgrund. Er ist daher eine zusätzliche Schichte, die unter dem eigentlichen Anstrich aufgetragen wird.
Anstrich auf Metall

Metall- und Holzoberflächen werden meist irgendwann einmal gestrichen. Diese Anstriche müssen meist dann wieder heruntergeschliffen werden, wenn sie erneuert werden sollen.

Wie kann man mit dem Winkelschleifer Farbe abschleifen?

Ein Winkelschleifer ist an und für sich prädestiniert, um Farbe abzuschleifen. Die relativ hohen Drehzahlen und das große Sortiment an Scheiben und Aufsätzen lässt eine große Auswahl und in der Regel einen schnellen Arbeitsfortschritt zu. Meiner Erfahrung nach sind aber nicht alle Aufsätze gleich gut geeignet:

Fächerschleifscheiben

Fächerschleifscheiben (oder einfach nur Fächerscheiben) sind Aufsätze für den Winkelschleifer, die aus lamellenartig angeordneten Elementen bestehen, die radial um den Mittelpunkt angeordnet sind. Dies sieht aus, wie ein Fächer. Meist sind diese Elemente bombiert, sodass beim Schleifen der Winkelschleifer etwas schräg gehalten werden muss (etwa 10- bis 15°).

Der große Vorteil dieser Scheiben liegt darin, dass es universalscheiben für Holz und Metall gibt und dass verschiedene Körnungsgrößen verfügbar sind. Etwas nachteilig ist natürlich, dass sehr leicht die Gefahr der Riefenbildung besteht, weil Sie etwas zu viel wegschleifen oder zu lange an einer Stelle verharren.

Grundsätzlich besteht aber durchaus eine Eignung dieser Aufsätze obwohl bei hartnäckigen Anstrichen das Zusetzen der Scheiben (also verkleben der Zwischenräume zwischen den Schleifkörnern) zu bemerken ist. Mit diesen Scheiben arbeite ich zu Hause des Öfteren: Fächerscheiben von Workpro*.

Schleifen mit WInkelschleifer grobe Körnung

Mit einer Fächerschleifscheibe kann man Farbe und Anstriche mit dem Winkelschleifer von Holz und Metall entfernen.

Schleifteller inklusive Schleifscheiben

Es ist auch möglich, mit einem Schleifteller Schleifscheiben mit entsprechender Kletthaftung zu nutzen. Auch so habe ich daheim schon geschliffen. Bei dieser Variante besteht aus meiner Sicht aber ebenfalls die große Gefahr, dass sich die Schleifscheiben rasch zusetzen.

Es sollte daher in jedem Fall nur mit einer Schleifscheibe geschliffen werden, die eine offene Streuung (viel Platz zwischen den Schleifkörnern) aufweist und so grob ist, dass der Anstrich gut heruntergelöst wird.

Grobreinigungsscheiben

Die meiner Ansicht nach beste Option sind wahrscheinlich Grobreinigungsscheiben. Dabei handelt es sich um ein Fasergewebe in Kombination mit Harzelastomeren bzw. Korund. Solche Scheiben sind so gefertigt, dass die Zwischenräume groß sind und die Gefahr des Zusetzens daher klein.

Im Regelfall können Sie mit diesen Scheiben sowohl Metalle als auch Holz oder auch Kunststoffe von Farbe befreien. Dazu kommt, dass dies unter Schonung der eigentlichen Oberfläche passiert – eher im Gegenteil, es stellt sich ein gewisser Polier-Effekt ein.

Hier habe ich drei solcher Grobreinigungsscheiben für Sie verlinkt:

Letzte Aktualisierung: 29.09.2022, Bilder von amazon.de

Bei Verwendung der Grobreinigungsscheibe* im Winkelschleifer besteht also nicht die hohe Gefahr, dass sich Riefen im Holz oder Metall bilden – es sei denn, Sie würden extrem unvorsichtig agieren. Dennoch ist Vorsicht geboten: Sie Rotationsgeschwindigkeiten bleiben hoch und daher sollten Sie nur Scheiben benutzen, die eine hohe Qualität aufweisen.

Grobreinigungsscheibe

So sieht eine typische Grobreinigungsscheibe von vorne und der Seite aus.

Farbe mit dem Winkelschleifer von Holz abschleifen

Um Farbe von Holz abzuschleifen, benötigen Sie folgendes:

  • Winkelschleifer (zum Beispiel Ø 125 mm)
  • Grobreinigungsscheibe* (oder optional Fächerschleifscheibe) Ø 125 mm
  • Schutzbrille
  • Staubschutzmaske
  • Handschuhe
  • Handbesen oder Staubsauger
  • Befestigungsutensilien (Zwingen, etc.)

Hinweis: Winkelschleifer gibt es auch in anderen Durchmessern (üblich sind Ø 115 mm oder Ø 230 mm). Verwenden Sie so ein Modell muss die Scheibe natürlich auch an diesen Durchmesser angepasst sein.

So gehen Sie vor

  • 1. Schritt: Wenn es erforderlich ist, sollte die Holzoberfläche gut gereinigt werden. Das kann trocken oder nass erfolgen. Sollten Sie Wasser dazu verwenden, nehmen Sie nicht zu viel und lassen Sie vor dem Abschleifen alles wieder gut trocknen.
  • 2. Schritt: Richten Sie den Winkelschleifer her. Nehmen Sie ihn dabei vom Stromnetz (bzw. entfernen Sie den Akku) und legen Sie die Grobreinigungsscheibe ein. Ziehen Sie diese fest.
  • 3. Schritt: Legen Sie eine Schutzausrüstung an. Diese sollte meines Erachtens zumindest aus Schutzbrille, Staubschutzmaske und Handschuhen bestehen. Fixieren Sie, falls möglich, das Werkstück.
  • 4. Schritt: Nehmen Sie dann den Winkelschleifer in Betrieb und führen Sie die Schleifscheibe zügig über die Oberfläche. Der Druck sollte dabei mäßig und keinesfalls zu hoch sein. Mit der Zeit werden Sie ein gutes Gefühl für den richtigen Druck bekommen.
  • 5. Schritt: Nachdem die Oberfläche zu Ihrer Zufriedenheit abgeschliffen wurde, säubern Sie diese bzw. entfernen Sie den angefallenen Schleifstaub.
  • 6. Schritt: Nun sollte die Oberfläche für die weitere Bearbeitung (feiner schleifen, grundieren, anstreichen, etc.) wieder vorbereitet sein.

Mit einer Fächerschleifscheibe gehen Sie an und für sich vom Ablauf her genauso vor – bedenken Sie aber nicht zu lange an einer Stelle zu verharren und nicht zu viel wegzuschleifen, da ansonsten Riefen oder Vertiefungen entstehen.

Farbe mit Winkelschleifer von Holz schleifen

Holzoberflächen können Sie mit der richtigen Grobschleifscheibe sauber reinigen und Altanstriche gut entfernen.

vorher nachher Holz

Hier das Ergebnis eines Testschliffs (vorher/nachher)

Farbe mit dem Winkelschleifer von Metall abschleifen

Um Farbe von Metallen abzuschleifen, benötigen Sie folgendes (wiederholt sich teilweise, weil der Ablauf sehr ähnlich zu dem bei Holz ist):

  • Winkelschleifer (zum Beispiel Ø 125 mm)
  • Grobreinigungsscheibe* (oder optional Fächerschleifscheibe) Ø 125 mm
  • Schutzbrille
  • Staubschutzmaske
  • Handschuhe
  • Handbesen oder Staubsauger
  • Befestigungsutensilien (Zwingen, etc.)
  • Entfettungsmittel

So gehen Sie vor

  • 1. Schritt: Wenn es erforderlich ist, sollte die Oberfläche gereinigt oder auch entfettet werden. Dazu können Sie einen Entfetter benutzen. Eine schmierige Oberfläche würde auch die Grobreinigungsscheibe stärker zusetzen.
  • 2. Schritt: Richten Sie den Winkelschleifer her. Nehmen Sie ihn dabei vom Stromnetz (bzw. entfernen Sie den Akku) und legen Sie die Grobreinigungsscheibe* ein. Ziehen Sie diese fest.
  • 3. Schritt: Legen Sie eine Schutzausrüstung an. Diese sollte meines Erachtens zumindest aus Schutzbrille, Staubschutzmaske und Handschuhen bestehen. Fixieren Sie, falls möglich, das Werkstück.
  • 4. Schritt: Nehmen Sie dann den Winkelschleifer in Betrieb und führen Sie die Schleifscheibe zügig über die Oberfläche. Der Druck sollte dabei mäßig und keinesfalls zu hoch sein. Mit der Zeit werden Sie ein gutes Gefühl für den richtigen Druck bekommen.
  • 5. Schritt: Nachdem die Oberfläche zu Ihrer Zufriedenheit abgeschliffen wurde, säubern Sie diese bzw. können nun noch einmal mit einem Entfettungsmittel für klare Verhältnisse sorgen.
  • 6. Schritt: Nun sollte die Oberfläche für die weitere Bearbeitung wieder vorbereitet sein.
Farbe mit Winkelschleifer von Metall schleifen

Auch Metalle und Beschichtungen auf Metallen können Sie sehr gut mit der Reinigungsscheibe bearbeiten.

vorher nachher Metall

Hier das vorher/nachher-Ergebnis bei einem alten Metallspaten mit grüner Farbbeschichtung.

Alternative Möglichkeiten zur Reinigungsscheibe

Natürlich ist die Grobschleifscheibe nicht die einzige Option, um Farbe zu entfernen. Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, möchte ich hier nur ein paar weitere Möglichkeiten aufzeigen:

  • Fächerschleifscheiben (Holz und Metall) bzw. Schruppscheiben (Metall)
  • Schleifmaschinen (Exzenterschleifer, Schwingschleifer, Bandschleifer)
  • Drahtbürsten (Aufsatz bei Winkelschleifer und Bohrmaschine)
  • Schleifteller mit Schleifscheibe (Aufsatz bei Winkelschleifer und Bohrmaschine)
  • Händisch mit Schleifklotz und Schleifpapier oder Drahtbürste

Vor allem das händische Abschleifen sollten Sie sich gut überlegen, kostet es doch Kraft, Zeit, Geduld und Ausdauer.

Fazit und Zusammenfassung

Das Entfernen von Farbe mit dem Winkelschleifer funktioniert auf unterschiedliche Arten. Für mich die beste Wahl ist die Verwendung einer Grobreinigungsscheibe*. Mit dieser können Sie auf Holz- und Metalloberflächen arbeiten. Die Zwischenräume sind groß, das Zusetzen daher unwahrscheinlich.

Alternativ dazu können Sie freilich auch Bürsten benutzen oder eine Fächerschleifscheibe. Speziell bei dieser ist aber zu beachten, dass ein übermäßig hoher Druck dazu führen kann, dass Vertiefungen oder Riefen entstehen.

Wenn Sei noch auf der Suche nach einer Grobreinigungsscheibe für Holz und Metall sind, sehen Sie sich dieses Modell hier im Detail an:

Reinigungsscheibe │ 5 Stück │ Ø 125 mm │ CSD...*
  • ☑️ Grobreinigugnsscheiben (5 Stück) - DIE hochwertige Reinigungscheibe für Ihren Winkelschleifer

Letzte Aktualisierung: 29.09.2022, Bilder von amazon.de