Skip to main content

Ihr Ratgeber über das Schleifen

Multischleifer oder Exzenterschleifer: Das sind die Unterschiede

Zwei sehr bekannte Schleifmaschinen, mit denen Sie beim Heimwerken und auf anderen Baustellen immer wieder zu tun haben könnten sind der Exzenterschleifer und der Multischleifer. Beides sind zwar Geräte, mit denen man Holz und andere Werkstoffe abschleifen kann, doch sind sie in Ihrer Funktion und Handhabung durch rechtlich unterschiedlich. In diesem Artikel erkläre ich daher, ob Sie einen Multischleifer oder Exzenterschleifer in Abhängigkeit des erwarteten Ergebnisses der Arbeit benutzen sollten.

Das ist der Exzenterschleifer

Der Exzenterschleifer* ist ein Gerät mit einer runden (meist Ø 125 oder 150 cm) Schleifplatte, auf die mittels Kletthaftung Schleifpapier befestigt wird. Neben Schleifpapieren unterschiedlicher Körnung gibt es aber auch eine Reihe anderer Arbeitsmittel, wie zum Beispiel Polierpads oder Schleifvlies.

Die Funktionsweise des Exzenterschleifers ist relativ simpel: Die Grundplatte schwingt (vibriert) in einem sehr kleinen Radius und zusätzlich rotiert der gesamte Schleifteller. Damit sind höhere Abtragraten als mit anderen Geräten möglich.

Verwendet wird diese Schleifmaschine bevorzugt für das Schleifen von Holz oder Metall (unter Voraussetzung des korrekten Schleifpapiers) und auch immer dann, wenn größere Flächen abgeschliffen werden sollen.

Im Regelfall ist die Drehgeschwindigkeit der Schleifscheibe arretierbar (oftmals in bis zu fünf unterschiedlichen Stufen), sodass Sie je nach Körnung, Material und gewünschtem Ergebnis unterschiedliche Optionen haben. Hier ein Exzenterschleifer im Detail:

Aufbau Bestandteile Exzenterschleifer

Ein Modell, das ich daheim und ausführlich getestet habe (und es auch zum Kauf empfehlen kann), ist dieses hier: Makita BO5031 Exzenterschleifer*.

Das ist der Multischleifer

Der Multischleifer hat mit einem Exzenterschleifer äußerlich wenig gemeinsam. Meistens handelt es sich dabei um ein Gerät mit einer bügeleisenförmigen Schleifplatte, die auch ausgetauscht werden kann (zum Beispiel zu einer rechteckigen). An der Vorderseite sitzt im Grundriss ein Deltaschleifer, der das Gerät spitz zulaufen lässt.

Dadurch ist es bei dem Multischleifer* auch möglich, ecken gut auszuschleifen aber – mit anderer Grundplatte – auch größere Flächen zu bedienen. Ein kleiner Allrounder eben.

Im Hinblick auf die Funktionsweise gibt es einen wichtigen Unterschied zum Exzenterschleifer: Die Platte rotiert nicht um die eigene Achse, sondern schwingt lediglich in kleinem Radius. Die Abtragleistung beim Schleifen ist daher im Regelfall deutlich geringer.

Die Hauptanwendungsgebiete sind wiederum Holz und Metall aber hier eher das kleinflächige Schleifen, Ausschleifen von Rundungen, Abschrägen von Kanten und Zwischenschleifen nach Grundieren oder Lackieren. Hier der Aufbau im Detail:

Multischleifer Aufbau und Bestandteile

Auch dazu habe ich ein Modell getestet, dass Sie sich hier einmal im Detail bei Amazon ansehen können: Bosch Multi Schleifmaschine PSM 200 AES*.

Unterschiede und mögliche Gemeinsamkeiten

Obwohl es aus den beiden vorigen Absätzen schon ableitbar ist möchte ich hier nur kurz gegenüberstellen, welche Unterschiede und allfällige Gemeinsamkeiten es bei beiden Schleifmaschinen gibt. Ich habe mir dazu erlaubt, eine kleine Tabelle anzufertigen, aus der das gut ablesbar sein sollte:

EigenschaftExzenterschleiferMultischleifer
Formrundbügeleisenform bzw. variabel
Abtragleistunghochmittel
Arbeitsweiserotiert/schwingtschwingt
Absaugungmöglichmöglich
Schneller Fortschrittmeist jaeher nein
Für Ecken geeignetneinja
Für Kanten geeignetbedingtja
Für große Flächen geeignetjabedingt
Schleifpapierbefestigungklettenspannen/kletten

Hier erkläre ich übrigens die Unterschiede zwischen Multi- und Deltaschleifer: Multischleifer oder Deltaschleifer: Die wichtigsten Unterschiede.

Welche Arbeit mit welcher Schleifmaschine?

Wenn Sie wissen möchten, ob Sie für eine Arbeit einen Multischleifer oder Exzenterschleifer heranziehen sollten, habe ich hier folgende Tipps für Sie, die ich unter anderem aus meiner eigenen Arbeitsweise her ableite:

Exzenterschleifer

Der Exzenterschleifer ist prädestiniert, dass Sie ihn (in Kombination mit einer eher groben Körnung) einsetzen, um größere Flächen abzuschleifen. Dabei kann es sich um einen Planschliff, um das Ausbessern von Mängeln oder um den Erstschliff bei einem Objekt handeln.

Durch die hohen Abtragleistungen arbeitet der Exzenter auch effizient und schnell. Durch seine Rotationsbewegung erzielen Sie mit ihm einen radialen Schliff. Nach mehreren Durchgängen immer feiner werdender Körnung sollte aber am Ende des Schleifprozesses nichts mehr davon zu sehen sein.

Sie können mit dem Exzenterschleifer* und passenden Aufsätzen auch sehr schön polieren. Die Rotationsbewegung ermöglicht das beispielsweise bei Metallen oder auch Karosserien.

Kritisch wird es aus meiner Sicht hingegen bei verwinkelten Werkstücken. Nachdem aufgrund des kreisförmigen Zuschnitts diese Maschine nicht in klassische Innenecken kommt, gibt es hier deutlich bessere Maschinen zum Schleifen – wie eben den Multischleifer oder einen klassischen Schwingschleifer.

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022, Bilder von amazon.de

Multischleifer

Und da kommt dann der Multischleifer ins Spiel. Dieser hat nicht das Problem, um in Ecken zu gelangen, daher ist mit ihm die Bearbeitung von Innen- aber auch von Außenecken sehr gut möglich. Auch kleinere und verwinkelte Objekte stellen kaum ein Problem dar, weil Sie punkto Grundplatte im Regelfall sehr flexibel sind – so können Sie die gesamte Fläche oder auch nur Teile davon (das Delta im Vorderbereich) nutzen.

Außerdem eignet sich ein Multischleifer* – aufgrund der Tatsache, dass es von der Funktionsweise ein Schwingschleifer ist – sehr gut, um nach dem Grundieren oder Lackieren zwischen zuschleifen. Achten Sie diesfalls darauf, wirklich nur sehr sachte und auf niedriger Drehzahl (Hubzahl) zu arbeiten, um nicht den Anstrich gleich wieder wegzuschleifen.

Außerdem eignet sich dieses Gerät (auf niedriger Hubzahl und mit feiner Körnung) meiner Erfahrung nach auch hervorragend, um Kanten zu brechen bzw. abzuschrägen.

Multischleifer oder Exzenterschleifer: Fazit und Zusammenfassung

Ob ein Multischleifer oder Exzenterschleifer das richtige Gerät zum Abschleifen von Oberflächen sind, hängt letztlich einerseits von der Form der Oberfläche und andererseits davon ab, wie viel Sie abschleifen möchten. Bei hohem Abrieb sollten Sie eher zum Exzenterschleifer* greifen. Für Feinschleifarbeiten ist eher der Multischleifer* zu bevorzugen.

Ich arbeite zu Hause mit beiden Geräten regelmäßig und auch mir fällt die Entscheidung für das jeweilige Gerät nicht immer leicht. Manchmal entscheide ich spontan welche Körnung und welche Schleifmaschine ich für geeignet halte.

Wenn Sie noch auf der Suche nach einem Exzenterschleifer sind, sehen Sie sich auch dieses meiner Meinung nach sehr gute Modell an, das ich daheim auch getestet habe:

Makita BO5031 - Exzenterschleifer - 300 W, BO5031,...*
  • Produkttyp: Exzenterschleifer - 300 W - 125 mm

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge