Skip to main content

Ihr Ratgeber über das Schleifen

Schleifpapier reinigen: Funktioniert das denn überhaupt?

Eine wichtige Frage, die auch ich mir immer wieder gestellt habe, ist die, ob man Schleifpapier reinigen kann. Oft ist dieses nach wenigen Minuten Arbeit schmutzig bzw. zugesetzt oder voller Holzresten, sodass eine weitere Nutzung nur mehr sehr ineffizient ist. Hier wäre eine Säuberung doch die beste Lösung? Ob dies so einfach möglich ist, was Sie dazu bräuchten und wie Sie vorgehen erfahren Sie in diesem Beitrag.

Darum verschmutzt Schleifpapier

Es gibt ein paar Gründe, warum Schleifpapier verschmutzt bzw. die Räume zwischen den Schleifkörnern zugesetzt werden. Hier ein paar typische Fälle:

  • Sie schleifen Lacke oder einen anderen Altanstrich und das Schleifpapier setzt sich zu bzw. verschmiert.
  • Die zu schleifende Oberfläche ist noch schmutzig oder staubig und das Schleifpapier nimmt diesen Schmutz auf.
  • Beim Schleifen von Holz setzen Sägemehl bzw. Späne das Schleifpapier zu.
  • Durch das Nassschleifen sorgt die entstehende Schlammpaste (meist Holzfasern, Staub und Wasser) für eine Verschmutzung des Schleifpapiers.
  • Es wird die falsche Körnung benutzt, die ein zu schnelles zusetzen der Zwischenräume zulässt.

Speziell der letzte Punkt ist meiner Erfahrung nach ein großes Thema: Zu enge Zwischenräume, die bei einer dichten Streuung vorkommen, sind oft nicht geeignet, hohe Mengen an Schmutz und Staub gut abzuführen.

Weite Zwischenräume hingegen (die bei einer offenen Streuung gegeben sind), dienen dazu, dass Schleifgut aufzunehmen und gut abzuführen. Hier eine Skizze zu den möglichen Streuungen bei einem Schleifpapier, wobei grobe Körnungen in der Regel eine offene Streuung aufweisen und feine Körnungen eine dichte Streuung:

Schleifpapier Streuung

Die unterschiedlichen Arten der Streuung in einer Skizze. Meist gehen Streuung und Körnung miteinander einher.

Kann man Schleifpapier in jedem Fall reinigen?

Manchmal ist es gut möglich, Schleifpapier zu reinigen, oft aber auch nicht. Wenn die Oberfläche mit Lacken, Ölen oder anderen Anstrichen bestrichen war und Sie das wegschleifen, entsteht meist ein schmieriger Film auf der Oberfläche, der kaum mehr wegzubekommen ist.

Manchmal ist es auch eine Abwägungssache, ob die Reinigung Sinn macht. Schleifpapier ist oft recht günstig und die Reinigung bedeutet den Einsatz von Zeit und auch manchmal von Geld (für Reinigungsmittel). Daher macht es von der Kosten- bzw. Aufwand zu Nutzen Rechnung meiner Ansicht nach in vielen Fällen einfach keinen Sinn.

So können Sie Schleifpapier säubern

Um Schleifpapier zu säubern gibt es unter anderem die folgenden Möglichkeiten, auf die ich nachstehend kurz eingehen möchte:

  • Reinigungsgummi für Schleifpapier
  • Kunststoffknäuel mit Kreppband
  • Gummisohle/Gummimatte
  • Drahtbürste

Reinigungsgummi für Schleifpapier

Mit einem Reinigungsgummi* (Reinigungsstein) ist die Wahrscheinlichkeit einer Säuberung zwar hoch – allerdings müssen Sie bedenken, dass so ein Stein nicht gratis ist. Häufig bestehen diese aus Naturkautschuk bzw. einem anderen (Hart)Gummi. Auch bei einem solchen Stein ist ein gutes Ergebnis bzw. eine hohe Reinigungsleistung nicht immer zu 100% gesichert.

Den Vorteil spielen solche Reinigungssteine meiner Erfahrung nach meist auch nur bei langen Schleifbändern (Bandschleifmaschine) aus, deren Wechsel zeitaufwändig und mühsam sein kann. Hier kann eine Reinigung Ressourcen sparen. Sehen Sie sich hier dazu drei unterschiedliche Reinigungssteine an:

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022, Bilder von amazon.de

Die Vorgangsweise ist an und für sich recht simpel: Der Reinigungsstein wird in laufendem Zustand der jeweiligen Schleifmaschine an das Schleifband gehalten und kann es so reinigen. Hier habe ich dazu ein Video für Sie:

Kunststoffknäuel mit Kreppband

Eine eher unter die Kategorie Hausmittel fallende Säuberungsmaßnahme ist die Nutzung von zusammengeknülltem Plastik, das mit einem Kreppband umwickelt wird. Diesen „Ball“ können Sie nun an das Schleifgerät halten und es laufen lassen. Ich selbst habe das daheim auch ausprobiert. Der Erfolg war eher mäßig. Ehrlicher Weise: Bevor ich das in Betracht ziehe, würde ich es in jedem Fall mit einem Reinigungsgummi* machen.

Gummisohle/Gummimatte

Diese Methode basiert auf demselben Prinzip wie die der Schleifsteine: An einer alten Gummisohle oder Gummimatte können Sie das Schleifband reiben. Die Verschmutzungen bleiben dann (zumindest teilweise) an dem Gummi hängen. Sie sollten dazu natürlich keine neuen Gummiteile heranziehen. Bei dieser Methode können Sie auch Schleifscheiben (die im Winkelschleifer eingespannt sind) vorsichtig über die Matte abziehen, um so zum gewünschten Erfolg zu kommen.

Drahtbürste

Eine letzte Alternative, die ich aufzeigen möchte, ist das vorsichtige Abbürsten mit einer weichen Drahtbürste, beispielsweise mit Kupferbesatz. Auch das kann zu einem Reinigungseffekt führen. Die Gefahr, die dabei entsteht ist, dass feine Metallteilchen im Schleifpapier hängen bleiben. Nutzen Sie es dann für Holz oder andere Metalle, entsteht oft Korrosion, weil die Teile vom Schleifpapier wiederum in das Werkstück eingeschliffen werden.

Schleifpapier reinigen

Mit einer weichen Drahtbürste können Sie versuchen, Schleifpapier zu reinigen.

Reinigungsgummi kaufen: Ein mögliches Produkt

Mit diesem Reinigungsgummi* können Sie laut Hersteller die Standzeit des Schleifmittels um bis zu 400 % erhöhen. Kosten für Schleifbänder werden dadurch stark reduziert und auch die Zeit für den Wechsel der Bänder wird geringer.

Die Abmessungen dieses Schleifbandreinigers betragen ca. 220 x 38 x 38 mm. Es handelt sich um einen Hartgummi Block (zu über 90 % aus natürlichem Kautschuk), der oftmals verwendet werden kann. Der Schleifpapier Reiniger ist für die gründliche Säuberung jeglicher Art von Schleifpapier bestens geeignet.

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022, Bilder von amazon.de

Schleifpapier reinigen: Fazit und Zusammenfassung

Ob sich das Reinigen von Schleifpapier auszahlt ist eine nicht leicht zu beantwortende Frage. Schleifpapier ist üblicher Weise nicht recht teuer und daher ist oft die Frage, ob eine Säuberung finanziell überhaupt sinn macht, wenn Sie beispielsweise einen Reinigungsstein bzw. Reinigungsgummi* kaufen.

Andererseits ist im Falle des Falles eine Ressourcenschonung bei langen Schleifbändern durchaus gegeben, indem Sie durch die Reinigung dessen Standzeit erhöhen. Bedenken Sie aber, dass manche Verunreinigungen (zum Beispiel aufgrund schmieriger Altlacke oder Öle) nicht wirklich zu entfernen sind.

Sehen Sie sich hier den oben vorgestellten Reinigungsgummi für Schleifpapier auch im Detail an:

DESCENA® Schleifbandreiniger: Schleifband...*
  • 💰 𝗞𝗢𝗦𝗧𝗘𝗡 & 𝗭𝗘𝗜𝗧 𝗦𝗣𝗔𝗥𝗘𝗡: Die Standzeit Ihres Schleifmittels kann durch die Verwendung des Premium-Schleifbandreinigers (160x38x38 mm) um bis zu 400 % erhöht werden. Kosten für Schleifbänder werden so stark reduziert! Weniger Zeit für Wechsel der Bänder aufwenden!

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge