Skip to main content

Ihr Ratgeber über das Schleifen

Alten Stuhl abschleifen: Vorbereitung für das Streichen

Vielleicht habe auch Sie einen Holzstuhl im Garten herum stehen, der irgendwann einmal neu gestrichen werden sollte – sei es aus optischen Überlegungen oder weil er schon alt ist. Auch ich habe so einen Problemfall im Garten gehabt, bis ich mich überwinden konnte, ihn neu zu gestalten. Konkret handelte es sich um einen Metallstuhl mit Holzlatten als Sitzgelegenheit. Wie Sie einen solch alten Stuhl abschleifen und mit was Sie ihn streichen können, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

Folgende Utensilien habe ich dazu verwendet

Um den alten Stuhl abzuschleifen und ihn danach neu zu streichen, habe ich Folgendes verwendet, das ich auch im nachstehenden Bild übersichtlich zusammengestellt habe:

Letzte Aktualisierung: 29.09.2022, Bilder von amazon.de

Benötigtes Material

Für das Abschleifen des alten Holzstuhls habe ich das im Bild dargestellte Material zusammengetragen. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um Schleifmaschinen, Schleifpapier und Anstrichmittel.

Die beiden verwendeten Schleifgeräte habe ich übrigens hier auch im Detail vorgestellt: Makita BO5031 Exzenterschleifer bzw. Dewalt DWE6411 Schwingschleifer.

So bin ich beim Schleifen des alten Stuhls vorgegangen

Das Abschleifen (und anschließende neu streichen) der Holzlatten meines Balkonsessels hat sich in mehrere Schritte gegliedert, die ich nachfolgend im Detail beschreiben möchte. Doch fangen wir mit der Ausgangslage an:

Ausgangslage

Die Ausgangslage war relativ eindeutig: der bereits vor Jahren aufgetragene Acryllack musste abgeschliffen und danach erneuert werden. Daher habe ich in mehreren Schritten, die ich nachstehend erläutere, den alten Stuhl nach und nach erneuert.

Alten Stuhl abschleifen Ausgangslage

Die Ausgangslage war klar: Der Stuhl wurde einmal mit Acrylfarben bunt gestrichen. Doch das ist schon einige Jahre her, wie auf diesem Bild unschwer zu erkennen ist.

1. Schritt: Auseinanderschrauben

Das Auseinanderschrauben das Stuhls habe ich mit einem Akkuschrauber mit entsprechendem Bit Aufsatz erledigt. Ich empfehle generell bei allen Möbeln, diese vor dem Schleifen auseinanderzuschrauben. Der Grund ist relativ simpel: In zusammengebauten Zustand kommen Sie mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit nicht an jede Ecke, Ritze oder Kante. Wenn es gar nicht anders geht, bleibt Ihnen aber ohnehin nichts übrig.

Schritt 1 Auseinanderschrauben

Das Auseinanderschrauben war etwas mühsam: Die rostigen Schrauben sind kaum aus dem Holz zu drehen gewesen.

2. Schritt: Grobes Abschleifen (Körnung 60)

Der erste echte Schleifeinsatz war der Grobschliff. Der Altlack musste schließlich auch hinunter. Das habe ich mit meinem Exzenterschleifer* erledigt. Die einzelnen Latten habe ich dabei oben, unten und seitlich abgeschliffen. Verwendet habe ich dabei ein Schleifpapier der Körnung 60, das auch für Holz geeignet ist. Gearbeitet habe ich im Freien auf einem kleinen Holztisch mit einer Schutzbrille. Nach ca. 20 Minuten waren alle sieben Latten fertig. Die Geschwindigkeit des Schleifers habe ich sehr moderat eingestellt (etwa Stufe 3 von 5 – was ausreichend war).

Schritt 2 Schleifen mit Exzenterschleifer

Mit einem Exzenterschleifer bewerkstelligen Sie in der Regel einen groben Schliff recht gut.

Schritt 2 Alle Latten geschliffen

Nach dem Grobschliff waren die Holzlatten wieder vom Lack befreit und sauber.

3. Schritt: Mittelgrobes Abschleifen (Körnung 120)

Im dritten Schritt habe ich die Holzlatten mit meinem Schwingschleifer* abgeschliffen und dazu eine mittelgrobe Körnung von 120 benutzt. Der Schwingschleifer rotiert nicht und hat keine so hohe Abtragleistung. Er ist also für diesen zweiten Schritt hervorragend geeignet. Die Latten waren nach diesem Schritt wirklich schon sehr glatt und die Schleifspuren des Grobschliffs ausgebessert.

Schritt 3 Schleifen mit Schwingschleifer

Der Schwingschleifer ist gut geeignet, für den mittelgroben oder auch feinen Schliff.

4. Schritt: Kanten Brechen

Das leichte Schrägschleifen der Kanten habe ich mit einem Schleifblock und Schleifpapier* erledigt. Dies hätte ich auch mit dem Schwingschleifer machen können, habe mich aber schließlich aufgrund der ohnehin geringe Arbeitszeit und der Gefahr, dass zu viel weggeschliffen wird, für die herkömmliche Art und Weise mit der Hand entschieden. Das Kantenbrechen hat den Sinn, damit später der Anstrich gut hält und auch später die Kante nicht ausreißt.

Schritt 4 Kanten brechen mit der Hand

Das Brechen der Kanten habe ich mit einem Schleifblock und Schleifpapier erledigt.

5. Schritt: Auftragen einer Grundierung

Das ist zwar kein Schleifen, gehört aber auch dazu: Der Schutz des Holzes. Mit einer Grundierung habe ich alle Seiten eingestrichen. Der Vorteil dabei ist auch, dass sich die Holzfasern dabei aufstellen und mit feinem Schleifpapier* weggeschliffen werden können. Durch diesen Schritt habe ich auch auf das Wässern der Holzoberfläche verzichtet, denn das Aufstellen der Fasern bewirkt auch das Grundieren der Oberfläche.

Schritt 5 Grundieren der Holzlatten

Nach dem Kantenbrechen habe ich alle Seiten grundiert.

6. Schritt: Zwischenschleifen (nach dem Grundieren)

Auch das Zwischenschleifen habe ich mit der Hand gemacht – natürlich erst nach der vollständigen Trocknung der Grundierung. Schließlich geht es bei diesem Schritt nicht darum, die Grundierung wieder zu entfernen, sondern lediglich darum, die Fasern zu kappen. Das ist mit sehr moderatem Druck und händisch auch kein Problem. Alternativ wäre das sicher mit dem Schwingschleifer möglich gewesen. Als Körnung habe ich eine 180 benutzt.

Schritt 6 Zwischenschleifen

Das Abschleifen nach dem Grundieren hat den Sinn, die aufgerichteten Fasern zu kappen.

7. Schritt: Lasieren der Oberfläche

Nun waren alle erforderlichen Schleifarbeiten erledigt und daher habe ich nun noch eine Lasur aufgetragen. Diese zieht in das Holz ein und überdeckt es nur sehr rudimentär. Als Farbton habe ich Lärche gewählt, weil das auch der ursprüngliche Ton beim Kauf des Stuhls war. Insgesamt habe ich zwei Durchgänge gemacht, mit Zwischentrocknung.

Schritt 7 Lasieren

Das Lasieren überdeckt die Oberfläche nur zum Teil – im Gegensatz zu einem Buntlack.

Endergebnis

Im Anschluss an das Trocknen der zweiten Lasurschichte habe ich den Stuhl nur noch zusammengeschraubt. Ich denke, das Endergebnis kann sich sehen lassen – dessen Basis, sowie das meistens der Fall ist, das richtige und ausreichende Schleifen der Oberfläche ist.

Endergebnis

Das Endergebnis ist meiner Ansicht nach gut – zumindest ich bin zufrieden.

Die wichtigsten Tipps zum Abschleifen eines alten Stuhls

Hier habe ich noch ein paar wichtige Tipps im Zusammenhang mit dem Abschleifen von einem alten Stuhl für Sie:

  • Ob es sich um einen Metallstuhl mit Holzplatten handelt oder um einen Nur-Holz-Stuhl: Schrauben Sie ihn am besten vor dem Schleifen und Streichen auseinander.
  • Schleifen Sie immer von grob nach fein, zum Beispiel Körnung 60 – 120 – 180.
  • Nach dem Schleifen ist Ihr Stuhl zwar wieder hübsch, aber geschützt noch lange nicht. Daher: Schützen Sie das Holz durch einen Anstrich, vor allem, wenn der Stuhl draußen steht.
  • Vergessen Sie nicht die Kanten zu brechen. Das machen Sie entweder mit einem Schwingschleifer oder mit der Hand.
  • Tragen Sie eine gute Schutzausrüstung – allen voran ist der Schutz der Augen extrem wichtig.
  • Schleifen Sie den Stuhl, wenn immer das möglich ist, im Freien und vermeiden Sie so Staubbelastung in Innenräumen.
Fertig abgeschliffener und lasierter Stuhl

Hätte ich meinen alten Stuhl nicht vor dem Abschleifen auseinandergeschraubt, wäre das Endergebnis nie und nimmer gut geworden.

Alten Stuhl abschleifen: Fazit und Zusammenfassung

Das Abschleifen von einem alten Stuhl ist meiner Ansicht nach nicht wirklich schwer. Wichtig ist, dass Sie ihn auseinandernehmen und später wieder zusammenbauen. Außerdem sollten Sie – zumindest teilweise – auf Schleifmaschinen zurückgreifen, das spart Zeit und erleichtert die Arbeit.

Mit dem Exzenterschleifer* oder Bandschleifer bieten sich Grobschliffe an, mit dem Schwingschleifer* Feinschliffe. Kleinere Arbeiten können Sie natürlich auch mit einem Schleifblock und der Hand erledigen. Dazu zählt das Brechen von Kanten oder das Zwischenschleifen nach dem Grundieren.

Wenn Sie noch auf der Suche nach einem geeigneten Schleifpapier sind, um mit der Hand zu schleifen, sehen Sie sich doch auch dieses hier im Detail an:

S&R Schleifpapierrollen Set, 5 Schleifpapier Rollen 93...*
  • SET mit 5 Schleifrollen - Satz Schleifpapier Rollen für hochpräzises Schleifen, Entrosten, Abtragen von Oberflächenbeschichtungen und Farbe

Letzte Aktualisierung: 29.09.2022, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge