Skip to main content

Ihr Ratgeber über das Schleifen

Wie kann man eine Schere schärfen und schleifen?

Nicht nur Holz- und Metallwerkstoffe muss man aus verschiedensten Gründen schleifen, sondern auch Alltagsgegenstände, wie Küchenmesser oder Scheren bedürfen ab und zu eines guten Schliffs. Gerade bei Scheren ist es oft sehr mühsam, wenn die Klingen stumpf sind und dann selbst Papier nicht mehr ohne Ausrisse geschnitten werden kann. In diesem Beitrag gehe ich daher darauf ein, wie Sie eine Schere schärfen bzw. schleifen können und was Sie dabei beachten sollten.

Warum werden Scheren stumpf?

Nun, dafür kann es aus meiner Erfahrung heraus viele Gründe geben, die gängigsten sind:

  • Die Schere liegt mit vielen anderen Gegenständen in der Lade und wird durch das ständige wechselseitige Berühren und Touchieren mechanisch beschädigt.
  • Es wird eine Schere nicht dem entsprechenden Verwendungszweck gemäß verwendet (zum Beispiel wird etwa mit einer Textilschere Papier geschnitten).
  • Die Schere wird sehr häufig benutzt und stumpft durch die hohe Frequenz einfach ab.
  • Die Schere ist nicht ordnungsgemäß zusammengesetzt (also zu fest verschraubt oder zu locker verschraubt).

Weiter unten habe ich dann Tipps für Sie, wie Sie mit Ihrer Schere so umgehen, dass es erst gar nicht so oft zu einem Abstumpfen kommt.

Wie kann man eine Schere schärfen

Wenn Sie daheim eine Schere schleifen möchten, können Sie es mit folgenden Methoden probieren, für die ich jeweils eine kurze Anleitung verfasst habe:

Schere mit einem Schleifpapier schärfen

Wenn Sie ein passendes Schleifpapier mit einer Körnung von etwa 120 (oder 100) zu Hause haben, können Sie probieren, die Schere damit wieder zu schärfen. So gehen Sie vor:

  • 1. Schritt: Nehmen Sie ein Stück Schleifpapier* zur Hand. Dieses sollte eine Länge aufweisen, die zumindest der doppelten Klingenlänge der Schere entspricht.
  • 2. Schritt: Falten Sie das Stück nun so, dass die raue Seite des Schleifpapiers nach außen zeigt.
  • 3. Schritt: Schneiden Sie nun mehrmals (etwa 10- bis 20-mal) mit der Schere dünne Streifen vom Schleifpapier herunter.

Letzte Aktualisierung: 29.09.2022, Bilder von amazon.de

Durch diese Maßnahme sollte sich die Schere von selbst und gleichmäßig schleifen, sodass Sie danach wieder eine gewisse Grundschärfe aufweist.

Schere schärfen Schleifpapier

Mit einem Schleifpapier der Körnung 120 können Sie eine Schere ziemlich schnell und effizient wieder etwas schärfer machen.

Schere mit einer Alufolie schärfen

Auch eine handelsübliche Alufolie können Sie benutzen, die wahrscheinlich in jedem gut sortierten Haushalt zu finden ist:

  • 1. Schritt: Falten Sie Alufolie mehrmals zusammen, bis ein schmaler Streifen entsteht, der aber noch geschnitten werden kann.
  • 2. Schritt: Schneiden Sie nun dünne Streifen herunter (in Längsrichtung), sodass jeder Teil der Klinge Kontakt mit der Alufolie hat.

Ähnlich, wie beim Schleifpapier, schärft sich die Schere bzw. die Klinge beim Kontakt mit der Alufolie selber, sodass nach dieser Maßnahme – zumindest eine Zeitlang – wieder eine besser Klingenschärfe erzielbar ist.

Schere schärfen Alufolie

Auch mit einer Alufolie kann das funktionieren, allerdings meiner Erfahrung nach nicht so effizient, wie mit anderen Methoden.

Schärfen mit einem Scheren- bzw. Messerschleifer

Eine andere Möglichkeit ist die Nutzung eines Messer- bzw. Scherenschleifers. Solche Geräte sind oft für Messer und Scheren gefertigt, können also ganz praktische Helfer sein. Achten Sie im Falle des Ankaufs auf jeden Fall auf eine gute Qualität. Ein mögliches Modell ist dieses hier von Longzon*. Der Scherenschärfschlitz verwendet eine Wolframstahllegierung, mit der Sie sehr viele Arten von Scheren schleifen können.

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022, Bilder von amazon.de

Schere mit einem Schleifstein schärfen

Die aus meiner Sicht professionellste Methode ist es die Schere – ähnlich, wie das mit Messern gemacht wird – auf einem japanischen Wasserschleifstein zu schärfen. Einen solchen Stein zu kaufen zahlt sich aus meiner Sicht dann in jedem Fall aus, wenn Sie neben der Schere auch noch andere Utensilien damit schärfen wollen:

  • 1. Schritt: Nehmen Sie die Schere auseinander. Dazu müssen Sie meist eine kleine Schraube lösen, mit der die beiden Teile der Schere miteinander verbunden sind. Diese liegt im Kreuzungsbereich (also mittig). Ohne das Trennen der Schere funktioniert es zwar auch, aber eher beschwerlich.
  • 2. Schritt: Legen Sie den Schleifstein* zur Gänze in Wasser ein, bevor Sie zu schleifen beginnen möchten. Warten Sie, bis keine Luftbläschen mehr aufsteigen, dann ist der Stein bereit.
  • 3. Schritt: Schleifen Sie nun die (flache) Innenseite der Schere. Damit merzen Sie eventuelle Unebenheiten aus, die zum Beispiel bei häufigem Aneinanderreiben der Scherenglieder entstehen. Auch aufgetretenen Rost können Sie so gleich entfernen. Legen sie die Klinge der Schere flach auf und benutzen Sie die gesamte Breite des Steins. Mit kontrollierten Bewegungen ohne zu viel Druck lassen Sie die Innenseite über den Schleifstein gleiten. Machen Sie das so oft, bis Rost verschwunden ist und die Unebenheiten bereinigt sind.
  • 4. Schritt: Nun müssen Sie die Schneide schleifen. Diese ist meist breit und daher ist auch der richtige Winkel zum Schleifen defacto vorgegeben. Die Schneide muss also schräg auf dem Schleifstein aufliegen. Nun machen Sie dasselbe, wie im 3. Schritt – also kontrollierte Bewegungen ohne hohen Druck und die ganze Steinbreite ausnutzend.
  • 5. Schritt: Die Schritte 3 und 4 machen Sie nun auch mit dem zweiten Scherenteil.
  • 6. Schritt: Wenn Sie fertig sind, wischen Sie die Klinge vorsichtig ab und setzen danach die Schere wieder zusammen. Haben Sie alles korrekt gemacht, sollten Sie nun wieder eine scharfe Schere haben.

Video zum Schärfen einer Schere

Hier habe ich ein passendes Video für Sie herausgesucht:

Beachten Sie, dass es auch bei den Wassersteinen viele unterschiedliche Körnungen gibt. Besonders praktisch sind Steine, die oben und unten verschiedene Körnungen aufweisen, sogenannte Kombi-Schleifsteine*.

Wenn Sie die Schere nur nachschleifen möchten, bietet sich eine Körnung von 800 oder 1000 an. Ist die Klinge schon sehr stumpf, sollten Sie erst mit einer 400er Körnung grob und dann mit einer 1000 Körnung feinschleifen. Hier habe ich ein paar mögliche Modelle für Sie:

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022, Bilder von amazon.de

So können Sie vorbeugen, damit die Schere nicht so viel abstumpft

Sie können im Alltag ein paar Maßnahmen setzen, damit Ihre Scheren nicht so schnell stumpf werden. Vermeidbar ist es auf lange Sicht aber dennoch kaum:

  • Kaufen Sie nur hochqualitative Scheren. Diese kosten zwar etwas mehr, im Gegensatz zu billigen Modellen stumpfen sie in der Regel aber nicht so schnell ab – das zeigt zumindest meine Erfahrung.
  • Verwenden Sie eine Schere nur für das, für das sie auch gemacht ist: Nämlich zum Schneiden. Also nicht zum Hacken, Schrauben, Dosenöffnen oder sonst etwas.
  • Geben Sie eine Schere nicht in die Geschirrspülmaschine: Salze, Spülmittel und Hitze setzen der Schärfe unglaublich zu.
  • Lagern Sie eine Schere nicht mit anderen bestecken oder Werkzeugen. Mechanische Beschädigungen können die Folge sein.
  • Verwenden Sie die Scheren auch nur, um das zu schneiden, was sie sollen: Also beispielsweise keine Textilschere für Papier/Karton und keine Haarschere für Nägel.
Schere richtig aufbewahren

Ein Beispiel falscher Aufbewahrung: Inmitten anderer Küchenutensilien und Bestecke.

Wie kann man eine Schere schärfen: Fazit & Zusammenfassung

Zu Hause können Sie eine Schere auf viele Arten schärfen. Schleifpapier und Alufolie als Hilfsmittel stellen sehr einfache Möglichkeiten dar. Die Chance, dass die Schere wieder schnell stumpf wird, ist eher hoch. Das Schleifen mit einem Schleifstein* ist hier sicher nachhaltiger, wenn Sie das korrekt machen.

Eine weitere Möglichkeit sind Schleifgeräte, die Sie noch besser beim Schärfen unterstützen. Bedenken Sie aber, dass eine Reihe von vorbeugenden Unterlagen dazu führen kann, dass Ihre Scheren länger scharf bleiben.

Wenn Sie noch auf der Suche nach einer Schleifhilfe für Scheren sind, schauen Sie sich auch einmal dieses Modell hier bei Amazon im Detail an:

longzon Messerschärfer, 4 Stufen Manuelle...*
  • 【Vorsichtsmaßnahmen】: Der Messerschärfer ist nicht zum Schleifen von Wellenschliffmessern oder Keramikmessern, sondern für Obstmesser, Küchenmesser, Hackmesser, Schere usw. Wenden Sie während des Betriebs keine übermäßige Kraft an und ziehen Sie nicht hin und her. Normalerweise hat ein Europäisches Messer oder amerikanisches Messer einen Winkel von 20 Grad und ein japanisches Messer einen Winkel von 15 Grad. Der falsche Winkel kann Ihr Messer beschädigen.

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge