Skip to main content

Ihr Ratgeber über das Schleifen

Unterschied zwischen Trennscheibe und Schruppscheibe: Aufgepasst!

In einem Winkelschleifer kann man recht viele verschiedene Aufsätze verwenden. Unter anderem sind zwei sehr beliebte Zubehör Teile die Schruppscheibe und die Trennscheibe. Manchmal werden diese Scheiben begriffsmäßig auch in einen Topf geworfen. Dabei haben sie ganz unterschiedliche Verwendungszwecke. In diesem Artikel möchte ich daher darauf eingehen, wo der Unterschied zwischen Trennscheibe und Schruppscheibe liegt und was Sie mit welchem Typ erledigen können.

Was ist eine Trennscheibe und wie sieht sie aus?

Eine Trennscheibe gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, die gängigsten sind die Diamanttrennscheibe und die kunstharzgebundenen Trennscheiben. Sonderformen wären zum Beispiel Scheiben, die für Schnitte in Holz benutzt werden können (diese sehen aus, wie ein kleines Kreissägeblatt).

Während Diamantscheiben für das Schneiden in Beton und Stein verwendet werden können, sind die Kunstharzscheiben* eher für Schnitte in Metalle und Kunststoffe (aber teilweise auch in Stein) gut geeignet.

Der Durchmesser ist abhängig vom Winkelschleifer, in dem sie verwendet wird. Gängig sind: Ø 115 mm, Ø 125 mm und Ø 230 mm. Die Dicke der Scheiben reicht von etwa 1- bis 3 mm.

Diamanttrennscheibe Kunstharzscheibe

Zwei klassische Trennscheiben: Links die Diamantrennscheibe mit Segmenten, rechts die kunstharzgebundene Trennscheibe.

Was ist eine Schruppscheibe und wie sieht sie aus?

Eine Schruppscheibe sieht auf den ersten Blick der Trennscheibe sehr ähnlich. Sie ist aber im Regelfall etwas anders aufgebaut. Die Gemeinsamkeit mit der Trennscheibe ist, dass es sich auch bei der Schruppscheibe um eine kunstharzgebundene handelt.

Die Stärke der Scheibe ist aber wesentlich höher und liegt bei etwa 5- bis 7 mm. Mehrere Glasfasereinlagen werden dabei in der Kunstharzbindung gepresst, sodass die Widerstandsfähigkeit solcher Scheiben sehr hoch ist. Zudem haben Schruppscheiben meist eine gekröpfte Form, also der Mittelteil ist leicht abgesetzt. Somit kann die Scheibe gerade auf ein Werkstück aufgesetzt werden.

Schruppscheiben* sind zum groben Schleifen auf harten Materialien gedacht, beispielsweise Metall, Stein oder auch Beton. Die Durchmesser sind auch hier meist 115 mm, 125 mm oder 230 mm. Häufig verwendete Schleifmittel in Schruppscheiben sind:

  • Siliziumcarbid
  • Aluminiumoxid
  • Zirkon
Schruppscheibe Trennscheibe

Links die Rückseite einer Schruppscheibe, rechts die Rückseite einer Trennscheibe. Gut zu erkennen: Das Glasfasergewebe bei der Schruppscheibe.

Kröpfung Schruppscheibe

Aufgrund der Kröpfung der Scheibe kann man diese plan auf die zu schleifende Oberfläche aufsetzen, ohne dass die Festzieh-Mutter des Winkelschleifers stören würde.

Wo liegt nun der Unterschied zwischen Trennscheibe und Schruppscheibe?

Der Unterschied zwischen Trennscheibe und Schruppscheibe liegt in der Art der Verwendung:

Während die Trennscheibe für das Durchschneiden (also trennen) von Materialien konzipiert ist, ist die Schruppscheibe (Schruppschleifscheibe) lediglich für das Schleifen von Bau- und Werkstoffen zu verwenden.

Alleine die Dicke der Schruppscheibe macht das Durchschneiden schwierig, weil die Reibung beim Trennen sehr hoch wird und auch der Schnitt sehr breit sein würde. Umgekehrt ist eine Trennscheibe in der Regel nicht dafür ausgelegt, seitlich an ein Material geführt zu werden, um es zu schleifen. Der Druck kann sie zum Zerbersten bringen.

Stärken der Scheiben

Die Stärken der Scheiben im Überblick. Deutlich zu sehen: Die Schruppscheibe ist um mehrere Millimeter dicker.

Nicht umsonst haben Schruppscheiben* mehrere Glasgewebeeinlagen drinnen, die für einen guten inneren Halt der Scheibe sorgen. Sehr dünne Trennscheiben habe oft nur eine solche Einlage. Jedem, dem beim Hantieren mit dem Winkelschleifer bereits einmal die Scheibe gebrachen ist, kann wahrscheinlich berichten, wie unangenehm und gefährlich das sein kann.

Hier habe ich alle Unterschiede noch einmal in einer Übersichtstabelle zusammengefasst:

TrennscheibeSchruppscheibe
Kann zum Trennen verwendet werden.Kann zum Schleifen (Schruppen) verwendet werden.
Stärke der Scheibe eher gering (1- bis 3 mm)Stärke der Scheibe eher hoch (5- bis 7 mm)
meist ohne Kröpfungmeist gekröpft erhältlich
Diamantbesetzt oder kunstharzgebundenKunstharzgebunden

Hier erfahren Sie übrigens, wann Sie eine Schrupp- und wann Sie eine Fächerscheibe benutzen sollten: Schruppscheibe oder Fächerscheibe.

Das kann passieren, wenn Sie die Scheiben falsch benutzen

Wie oben bereits angedeutet, kann das falsche Einsetzen der Scheiben dazu führen, dass beim Trennen von Materialien Probleme entstehen bzw. beim Schleifen die Trennscheibe bricht. Nicht verschweigen möchte ich, dass beim Schruppschleifen die Scheibe natürlich auch Schaden nehmen kann (wenn Sie zum Beispiel viel zu viel Druck ausüben oder das falsche Material schruppen). Die Chance, dass das passiert ist allerdings nicht so hoch, wie wenn Sie mit einer Trennscheibe schruppen.

Eines ist aus meiner Sicht in jedem Fall bei jeder Scheibe wichtig: Tragen Sie eine gute Schutzausrüstung, die mit einer hochqualitativen Schutzbrille beginnt. Es sollte ein Modell sein, in das auch seitlich nichts hineinkommen kann. Es gibt solche seitlich abgeschlossenen Schutzbrillen.

Unterschied zwischen Trennscheibe und Schruppscheibe: Fazit

Ganz klar, bei allen Werkzeugen gilt: Setzen Sie diese nur für ihren beabsichtigten Verwendungszweck ein. Das gilt auch hier – also nicht mit der Schruppscheibe trennen oder der Trennscheibe schruppen (schleifen).

Es ist nicht nur gefährlich, sondern auch sehr ineffizient. Und auch die Kosten sollten hier keine Rolle spielen, denn keine der Scheiben kostet so viel (bzw. weniger als die andere), als dass es sich auszahlen würde, eine Arbeit zu verrichten, für die sie nicht gefertigt wurde.

Also, um es klar zusammenzufassen: Sie Schruppscheibe* ist zum Schleifen da, die Trennscheibe zum Trennen.

Hier habe ich zum Abschluss ein Set Schruppscheiben (Ø 125 mm) für Sie, dass Sie sich bei Interesse auch einmal näher ansehen sollten:

Amazon Brand - Umi Schruppscheiben 125mm 10 Stück,...*
  • 【Material】Die Schleifkörner der Schruppscheibe bestehen aus braunem Korund. Eine Schruppscheibe ist 6 mm dick. Sie besteht aus mehr Glasfaserlagen. Das verleiht mehr Stabilität.

Letzte Aktualisierung: 29.09.2022, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge