Skip to main content

Ihr Ratgeber über das Schleifen

Schleifklotz: Alles zur Verwendung dieses Schleifzubehörs

Ein Schleifklotz ist ein beliebtes Zubehör beim Schleifen von Oberflächen – meist aus Holz oder Metall. Der Klotz an sich ist meist aus Holz oder Kork gefertigt und dient dazu, dass das Schleifpapier um ihn gewickelt werden kann. Das erleichtert das Schleifen in vielerlei Hinsicht. Ganz allgemein werden aber auch diverse Schleifhilfen (mit Knauf oder Griff) so bezeichnet. In diesem Beitrag möchte ich auf die Möglichkeit der Verwendung von einem Schleifklotz eingehen und zeigen, wie Sie ihn benutzen bzw. welche Arten es gibt.

So sieht ein Schleifklotz aus

Der Schleifklotz ist an und für sich ein ganz einfaches Hilfsmittel. Meist besteht er aus Holz, aus Kork oder einer Kombination aus beiden Werkstoffen. Im Bild unten sehen Sie meinen Schleifklotz daheim, den ich mir selbst gebastelt habe (Holz/Kork-Kombination).

Wichtig ist, dass der Klotz gut in der Hand liegt. Besteht er aus Holz, ist er üblicher Weis quaderförmig mit abgerundeten Kanten. Machen Sie in selber, sollten Sie die Kanten zumindest abschrägen, um Absplittern in diesem Bereich zu verhindern. Außerdem erspart Ihnen das mögliche Druckstellen an den Händen.

Mein Schleifklotz hat Abmessungen von etwa 4 x 7 x 15 cm und liegt mir total. Andererseits müssen Sie berücksichtigen, dass die Handgrößen von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist und daher nicht jeder Klotz in jede Hand passt. Im Allgemeinen ist aber eine käuflich zu erwerbende Standardgröße passend.

Übrigens ist ein Schleifklotz* nicht gleichzusetzen mit einem Schleifschwamm. Bei Zweiterem handelt es sich nämlich um ein quaderförmiges Produkt mit weichem Kern, das die Körnung bereits auf der Oberfläche drauf hat. Beim Klotz müssen Sie selbst erst das Schleifpapier anlegen. Hier dazu mehr über den Schleifschwamm (mit dem ich übrigens auch sehr gerne arbeite).

Schleifklotz Detail

So sieht ein Schleifklotz vor der Verwendung von der Breitseite her betrachtet aus. Ich habe eine Korkschichte auf einen Holzquader geleimt.

Vorteile eines Schleifklotzes

Gegenüber dem Schleifen ohne Klotz hat das Schleifen mit Klotz meiner Ansicht nach doch ein paar Vorteile:

  • Die Verletzungsgefahr ist minimiert, da sich keine Holzsplitter durch das Papier in die Hand bohren können.
  • Sie brauchen weniger Kraft in den Händen und auch Verkrampft die Hand nicht so schnell.
  • Die Oberfläche wird ruhiger und homogener, da die Fläche des Schleifklotzes größer ist als die Fläche, die Sie ohne ihn auf das Werkstück bringen.
  • Kanten können mit Klotz viel effizienter und gleichmäßiger gebrochen (angeschrägt) werden.
  • Das Schleifpapier knickt beim Schleifen nicht, weil es der Schleifklotz stabilisiert.

Bei allen Vorteilen für den Schleifklotz* gibt es natürlich auch Arbeiten, bei denen er hinderlich ist – beispielsweise beim Ausschleifen von Rundungen oder kleinen Werkstücken, auf denen er eigentlich keinen Platz hat.

Unterschied Schleifklotz und Schleifhilfe

Die nachfolgende Abgrenzung ist eine rein persönliche: Für mich ist der Schleifklotz ein Quader aus Holz oder Kork (oder beidem), um den in U-Form Schleifpapier angelegt wird. Seitlich wird das Papier mit den Fingern fixiert und dann wird geschliffen.

Die Schleifhilfe dagegen ist ein Gerät, das mit einer größeren Schleiffläche (zum Beispiel 6 cm x 10 cm) aufwartet und in das das Schleifpapier mittels Klemmvorrichtungen eingespannt wird. Beim Schleifen muss also nichts gehalten werden – es wird die Schleifhilfe* an einem Knauf bzw. Griff gehalten.

Hier habe ich die Unterschiede beider Arten in einem Bild gegenübergestellt:

Schleifhilfe Schleifklotz

Oben eine klassische Schleifhilfe, unten ein Schleifklotz.

Material von Schleifklötzen und Schleifhilfen

Hier habe ich die unterschiedlichen Materialien, aus denen Schleifklötze bestehen können noch einmal zusammengefasst:

  • Holz: Dabei handelt es sich um Schleifklötze, die aus einem Stück Holz bestehen. Empfehlenswert ist es hier, die Kanten abzurunden bzw. abzuschrägen. Etwas nachteilig ist bei diesen Klötzen, dass Sie wirklich ziemlich hart sind, der Vorteil liegt darin, dass sie sehr einfach selber produziert werden können.
  • Kork: Vollkorkschleifklötze sind einerseits hart aber doch weich – zumindest liegen sie meiner Erfahrung nach sehr gut in der Hand. Sie können auch ganz leicht zurechtgestutzt werden (zum Beispiel mit einem Cuttermesser).
  • Holz/Kork: So etwas habe ich mir gebastelt. Es handelt sich hier um einen Quader aus Holz, auf dem ich eine Korkplatte mit wenigen Millimetern Stärke aufgeleimt habe.
  • Kunststoff: Schleifhilfen besteh in der Regel aus Kunststoff oder Kunststoff/Metall-Kombinationen. Es ist ganz einfach so, dass Schleifhilfen* etwas größer sind und somit schwerer wären, würden Sie aus Holz sein und die Spannmechanismen auch kaum aus Holz oder Kork sein können. Daher eben die etwas anderen Materialvorgaben.

Ich arbeite zu Hause an und für sich mit beiden Varianten. Je nachdem, was gerade ansteht, verwende ich mal die Schleifhilfe und mal den Schleifklotz*. Bei größeren Flächen hat die Schleifhilfe natürlich Vorteile, weil auch deren Fläche größer ist und es daher im Normalfall schneller geht.

Welches Schleifpapier kann in einem Schleifklotz benutzt werden?

Dem Grunde nach können Sie eigentlich jedes Schleifpapier von einem Bogen oder einer Rolle in einem Schleifklotz benutzen. Eine Voraussetzung ist natürlich, dass es die richtige Länge und Breite hat.

Um es abzutrennen gibt es die Möglichkeiten des Abschneidens mit Schere oder Cuttermesser bzw. das Abreißen über eine Tischkante. Hier habe ich in vier Bildern gezeigt, wie Sie dabei vorgehen können:

Schleifpapier mit Schere schneiden

Vier einfache Schritte bis zur Verwendung des Schleifklotz: Abmessen – Abschneiden – Falten – Anlegen

Wenn das Schleifpapier einmal zu lang ist, ist das kein Problem: Klappen Sie es einfach auf der Oberseite des Klotzes zurück. Das können Sie bei einer Schleifhilfe* nicht so leicht machen – hier müssen Sie auf eine bestimmte Länge des Schleifpapiers achten, um es einspannen zu können.

Schleifklotz kaufen: Darauf kommt es an

Auch, wenn Sie einen Schleifklotz* kaufen, kommt es auf ein paar Kriterien an, die ich hier nur kurz auflisten möchte:

  • Material: Möchten Sie es lieber etwas härter, dann sollten Sie auf Holz zurückgreifen – andererseits haben Sie die Wahl zwischen Kork und einer Kunststoff-Schleifhilfe.
  • Abmessungen: Es gibt größere und kleinere Klötze zu kaufen, manche sind höher, manche niedriger. Schauen Sie sich an, welche Größe zu Ihrer Hand am besten passt und wie groß die Schleiffläche sein soll. Bei einer Schleifhilfe* ist diese generell etwas größer, als bei einem Klotz.
  • Preis: Wenn Sie einen Schleifklotz nicht selber machen können/möchten, dann achten Sie beim Kauf aber in jedem Fall auf den Preis. Tipp: Immer wieder gibt es Schleifpapier-Sets mit Schleifhilfe oder Schleifklotz (günstig) zu kaufen.

Hier habe ich drei unterschiedliche Optionen an Klötzen bzw. Schleifhilfen für Sie:

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022, Bilder von amazon.de

Wann macht der Einsatz eines Schleifklotzes Sinn?

Hier die Arbeiten, die ich häufig mit Schleifklotz* und Schleifpapier erledige:

  • Kanten brechen/abschrägen
  • Zwischenschleifen nach dem Grundieren oder Lackieren
  • Schleifen von kleinen bis mittelgroßen Oberflächen aus Holz oder Metall

Wenn es sich allerdings um recht große Flächen handelt (Dielen, Pfosten, Zaunlatten, etc.) oder um sehr viele Werkstücke, greife ich so gut, wie immer zur maschinellen Unterstützung. Das spart Kraft, Zeit und geht einfach viel schneller.

Schleifklotz selber bauen – so geht´s

Ich denke, anhand eines Videos ist es besser ersichtlich, wie Sie sich einen etwas besseren Schleifklotz auch selber bauen können:

Schleifklotz Verwendung: Fazit und Zusammenfassung

Die Verwendung von einem Schleifklotz macht in jedem Fall Sinn und er ist aus meiner Hobby-Werkstatt eigentlich gar nicht mehr wegzudenken. Ich habe mir selbst ein Modell aus Holz/Kork gebastelt. Aber auch eine Schleifhilfe* mit einer größeren Schleiffläche sollten Sie aus meiner Sicht immer griffbereit haben. Dazu habe ich auch immer passendes Schleifpapier in Rollen oder Bögen zu Hause.

Für den Fall, dass Sie noch keinen Schleifklotz haben oder sich keinen bauen möchten, sehen Sie sich dieses Modell hier zum Kauf an:

Schleifklotz Kork 120 x 60 x 35 mm*
  • Verpackungsgewicht: 1.58 Pfund

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge